Jahreshauptversammlung des Brauchtumsvereins Rheinbach
Zur Jahreshauptversammlung des Rheinbacher Brauchtumsvereins begrüßte der Vorsitzende Karl-Heinz Joisten die Mitglieder, darunter den Ehrenvorsitzende Fritz Berg in der gut besetzten Schützenhalle. Nach einem reichhaltigen und leckeren warmen Büffet begann die Versammlung, die traditionell in Reembacher Platt durchgeführt wurde. Der Wahl der Stimmzähler Peter Antkowiak und Conny Klemp folgte der Jahresbericht des Vorstandes den Wolfgang Pickel vortrug. Kassierer Heinz Gammel folgte mit positiven Zahlen im Kassenbericht, die von den Kassen-prüfern Kurt Felten und Irmgard Limbach bestätigt wurden. Nach Dankesworten einiger Mitglieder für die Arbeit des Vorstandes wurde derselbe einstimmig entlastet. Bei der Besprechung des Jahresprogramms war insbesondere Thema die 8-Tagestour des Vereins an der 54 Mitglieder vom 30.08. bis 06.09. dieses Jahres nach Flachau im Salzburger Land teilnehmen. Unter dem Tagesordnungspunkt „Allehand“ kam es zu einigen Wortbeiträgen u.a. von Männ Zimmermann der in launigen Worten die Arbeit des Vorstandes lobte und Fritz Berg, der das von ihm erstellte Buch „Hans Klinz, de Posch“ vorstellte. Mit der Gratulation und Übereichung einer „Hänneschen-Freikarte“ für die Mitglieder die einen runden Geburtstag hatten und dem Dank des Vorsitzenden an alle an dem harmonischen Abend Beteiligten, endete wiederum eine zügig durchgeführte und humorvoll verlaufene Versammlung. Danach saß man, wie im Brauchtumsverein üblich noch lange bei interessanten Gesprächen zusammen.